Orchesternews

Erfolg bei Prima la Musica – Juni 2018

Unsere Cellistin Bernadette Kehrer konnte beim Bundesbewerb 2018 in der höchsten Altersgruppe AG 4+ mit 99,2 Punkten einen 1. Preis mit ausgezeichnetem Erfolg und somit die höchste Punkteanzahl in dieser Kategorie erzielen!

Bernadette spielt seit ihrem 14. Lebensjahr bei uns im Uniorchester mit und wird im Herbst ihren musikalischen Werdegang an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien fortsetzen. Sie wird außerdem am 9. und 11. November 2018 mit uns das Gulda Cellokonzert aufführen (Details folgen).

Wir gratulieren nochmals zu diesem sensationellen Erfolg und wünschen dir weiterhin alles Gute und viel Freude beim Musizieren!

   


Bestandene Abschlussprüfungen am OÖ. Landesmusikschulwerk – Juni 2018

Wir freuen uns über die erfolgreichen Abschlussprüfungen (Audit of Art) drei unserer Musiker des UNIO bzw. KBO.
  • Gregor Hacker (Horn) mit Sehr gutem Erfolg
  • Stefan Nadschläger (Klarinette) mit Sehr Gutem Erfolg
  • Michael Brunthaler (Viola) mit Ausgezeichnetem Erfolg

Alle sind mit viel Engagment bei uns im Uniorchester und Kepler Blasorchester dabei und stellen eine wichtige Stütze dar. Wir wünschen euch weiterhin viel Spass beim Musizieren und noch viele schöne musikalische Momente im UNIO und KBO.


Nachruf Hermann Janeschitz-Kriegl – März 2018

Für die 19 Musiker war dieser Termin im Herbst 1979 etwas ganz Besonderes, auf die Inauguration des neuen Rektors Peter Oberndorfer hatten sie sich lange vorbereitet. Es war der erste öffentliche Auftritt für den der Grundstein im Frühjahr 1979 gelegt wurde. Ein Linzer Uniprofessor mit Musik in den Adern, hatte gemeinsam mit seiner Frau die Initiative ergriffen und mit der Gründung eines Orchesters der Musik an der JKU einen neuen Stellenwert gegeben. Aus den damals 19 Musikern ist heute ein Klangkörper mit über 60 Musikern geworden. Im Laufe von nun schon 39 Jahren waren es in Summe aber einige Hundert Musiker, die das Orchester durch ihr Spiel bereichert haben.

     

Viele kamen, viele gingen und nur ganz wenige konnten dem Orchester über all die Jahre die Treue halten. Nicht nur die „Eltern“ unseres Orchesters, sondern die ganze Familie Janeschitz-Kriegl bereichert seit jeher unseren Klangkörper, einerseits musikalisch, aber auch viele Jahre lang in organisatorischer Verantwortung.

Es fällt uns sehr schwer, aber wir müssen nun mit großem Bedauern akzeptieren, dass wir Hermann in Zukunft vermissen werden.

Für die Initiative der Gründung, die jahrzehntelange Förderung des Orchesters und so vieler Musiker und ganz einfach für die unzähligen Stunden der Freude am gemeinsamen Musizieren möchten wir noch einmal unser herzlichstes Danke sagen!

In musikalischer Form werden wir das mit einem Quartett in doppelter Besetzung beim Begräbnis kommenden Dienstag, 20.3., um 10 Uhr in der Pfarrkirche Altenberg tun.

Unser Mitgefühl gilt der ganzen Familie und ganz speziell dir, liebe Trude.


Weiteres: Nachruf Hermann Janeschitz-Kriegl auf der Webseite der JKU